Service - Telefon:
05 41 / 3 50 80 70
Mo. - Fr.  : 09:00 - 19:30 Uhr
Samstag : 10:00 - 13:00 Uhr

HomeIhre FinanzierungFAQ - Häufige Fragen

Finanzierungsantrag? Wie kann ich ein Darlehen bei Ihnen beantragen ?

Wir benötigen als erstes den von Ihnen ausgefüllten Finanzierungsantrag sowie einige Unterlagen über die zu finanzierende Immobilie und Ihre Einkommensverhältnisse.

Angebot? Machen Sie freibleibende Angebote?

Freibleibende Angebote aufgrund brieflicher oder telefonischer Anfrage erhalten Sie umgehend per Telefon oder auch schriftlich.
Verbindliche Angebote unterbreiten wir Ihnen gern, wenn Sie uns den vollständigen Finanzierungsantrag nebst den erforderlichen Unterlagen zusenden.

Zeiten? Wie lange dauert die Abwicklung? Wann erfolgt die Auszahlung?

Ihren Finanzierungsantrag nebst den beigefügten Unterlagen werden wir nach Eingang innerhalb weniger Tage prüfen. Nachdem eventuell bestehende Fragen mit Ihnen abgestimmt worden sind, erhalten Sie umgehend Ihr verbindliches Angebot mit tagesaktuellen Konditionen.
Ab Versand haben Sie die folgenden drei Werktage Zeit, uns dieses Angebot zum Zeichen Ihrer Annahme und Sicherung der Konditionen unterschrieben zukommen zu lassen. Aufgrund der kurzen Annahmefrist empfehlen wir Ihnen, uns die Annahme-Erklärung vorab per Fax zu übermitteln.

Anschließend werden wir die uns vorliegenden Unterlagen sowie Ihre Annahme an den Ihnen genannten Darlehensgeber weiterreichen. Von dort erhalten Sie nach kurzer Zeit die endgültige Zusage in Form eines Darlehensvertrages zu den vereinbarten Konditionen.

Die Vertragserstellung kann gelegentlich durch besondere Umstände auch etwas länger dauern. Um uns dennoch für eine möglichst schnelle und reibungslose Betreuung Ihrer Finanzierung einsetzen zu können, bitten wir Sie, uns bereits im Finanzierungsantrag Ihren gewünschten Auszahlungstermin zu nennen.

Bitte beachten Sie, dass nach Abschluss des Darlehensvertrages noch die grundbuchlichen Sicherheiten zur Auszahlung des Darlehens geschaffen werden müssen. Hierfür sollten Sie vorsichtshalber einen Zeitraum von ca. 6 bis 8 Wochen (gerechnet ab Antragstellung) einplanen. Im Wesentlichen wird diese Zeit von Ihrer Mitwirkung sowie der Schnelligkeit des von Ihnen beauftragten Notars und des zuständigen Grundbuchamtes bestimmt.

Eine Auszahlung in kürzerer Zeit als 4 Wochen (gerechnet ab Antragstellung) können wir nicht gewährleisten. Bitte stellen Sie daher Ihren Finanzierungsantrag frühzeitig.

KfW-Darlehen? Fördermittel? Kann ich diese mitbeantragen?

Grundsätzlich besteht die Möglichkeit auch KfW-Darlehen über die HypothekenBoerse zu beantragen. Leider schließen einige unserer Kooperationspartner dies jedoch aus abwicklungstechnischen Gründen aus, so dass z.B. nicht jedes Sondertilgungsrecht zur Verfügung steht. Das heißt, wenn wir für Sie ein KfW-Darlehen vermitteln sollen, ist die Auswahl unserer Darlehensgeber eingeschränkt. In einigen Fällen können wir dann nicht immer auf den günstigsten Anbieter zurückgreifen.
Bitte berücksichtigen Sie bei diesen Förderdarlehen auch den Beleihungsauslauf.
Den erforderlichen KfW-Antrag können Sie im Internet unter www.kfw.de abrufen.

Teilauszahlungen? Teilauszahlgebühr?

Bei Neubauten ( evtl. auch bei An- oder Ausbauten ) wird das Darlehen grundsätzlich nach der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) in bis zu 7 Teilbeträgen, entsprechend dem Baufortschritt, ausgezahlt. Soll hiervon abgewichen werden, teilen Sie uns dies unbedingt mit.
Ggf. ist auch ein Darlehensgeber aufgrund besonderer Umstände (z.B. Sonderkontingente) nicht bereit, 7 Teilauszahlungen zuzulassen. Wir werden Sie hierauf jedoch gesondert hinweisen.
Für diese Teilauszahlungen fallen keine Kosten an.

Grundschuldzins? Wieso ist er höher als der Nominalzins?

In der Grundschuld wird grundsätzlich ein höherer Zinssatz als im Darlehensvertrag vereinbart, um ggf. höhere Darlehenszinsen zum Zeitpunkt der Vertragsverlängerung in der Grundschuld berücksichtigt zu haben.
Es handelt sich hier nur um eine Vorsichtsmaßnahme der Bank, um Zinsschwankungen auszugleichen und somit in einem eventuellen Zwangsversteigerungsfall rückständige Zins- und Tilgungsleistungen auffangen zu können.
Im normalen Finanzierungsverlauf zahlen Sie lediglich den im Darlehensvertrag vereinbarten Zinssatz an die Bank.

Datenschutz? Was geschieht mit meinen persönlichen Informationen?

Ihre persönlichen Daten behandelt die HypothekenBoerse streng vertraulich. Selbstverständlich werden sie nicht an Dritte (außer dem Finanzierungsinstitut) weitergegeben, sondern nur in Ihrem Sinne und nach datenschutzrechtlichen Vorgaben behandelt.

Gebäudeversicherung? Kann beim Kauf die Versicherung gewechselt werden?

Im Zuge des Kaufs einer Immobilien treten Sie automatisch in die bereits bestehende Gebäudeversicherung ein. (vgl. § 69 VVG)
Diese Gebäudeversicherung kann von Ihnen aber innerhalb eines Monats nach der grundbuchlichen Eigentumsumschrift mit sofortiger Wirkung oder zum Ablauf der laufenden Versicherungsperiode gekündigt werden. (vgl. § 70 VVG)
Anschließend können Sie eine neue Versicherung bei einer Gesellschaft Ihrer Wahl abschließen.
Auf Ihren Wunsch wird die Versicherungsabteilung in unserem Hause Ihnen gern ein günstiges Angebot unterbreiten.
Um die vom Verkäufer bereits gezahlte Versicherungsprämie auszunutzen, empfehlen wir Ihnen eine Kündigung zum Ablauf der laufenden Versicherungsperiode.
Der Kauf bzw. Verkauf sollte der Versicherungsgesellschaft angezeigt werden. (vgl. § 71 VVG)

Konditionen? Wie sehen unsere aktuellen Angebote aus?

Unsere Konditionen werden stündlich an die aktuelle Entwicklung der Geld- und Kapitalmärkte angepasst. Diese Entwicklung können wir im Internet aber nicht abbilden. Es werden die jeweiligen 11:00 Uhr Einstandssätze zur Veröffentlichung herangezogen.
Aber auch im Tagesmarkt gibt es Schwankungen, die bei der individuellen Konditionierung und den verbindlichen Angeboten berücksichtigt werden.

Kosten? Was kostet Sie der Service von der HypothekenBoerse?

Für Sie als Darlehennehmer ist der Service von der HypothekenBoerse völlig kostenfrei.

Und wie finanziert sich dann die HypothekenBoerse?

Für die Prüfung und Abwicklung Ihres Darlehensgesuches berechnen wir dem finanzierenden Institut je nach Aufwand eine Servicegebühr. Aufgrund der hohen Qualität und Effizienz unserer Abläufe sowie der elektronischen Abwicklung ist diese Servicegebühr für das Finanzierungsinstitut jedoch erheblich geringer als z.B. die Abwicklung in der eigenen Bankfiliale.

Nominal-/Effektivzins? Wo liegt der Unterschied?

Der Nominalzins gibt die Höhe der Verzinsung Ihres Darlehens an und dient zur Berechnung der von Ihnen an den Darlehensgeber zu zahlenden Zinsrate.
Im Gegensatz zum Nominalzins berücksichtigt der gemäß Preisangabenverordnung auszuweisende Effektivzins preisbestimmende Faktoren aus dem regelmäßigen Kreditverlauf.
Preisbestimmende Faktoren sind der Nominalzinssatz, Bearbeitungsgebühren, Zins- und Tilgungsverrechnungstermine, Tilgungssatz, -beginn und -höhe sowie der Auszahlungskurs.
Diese Faktoren werden bei der Berechnung auf die vereinbarte Zinsfestschreibungszeit verteilt. Das Ergebnis ist der Effektivzins, der Ihnen die Gesamtkosten des Darlehens pro Jahr in Prozent angibt und Ihnen als theoretische Vergleichsgröße dient.
Sie können nun mit Hilfe des Effektivzinses Darlehensangebote mit gleicher Zinsfestschreibungszeit vergleichen. Hierfür müssen in den jeweiligen Angeboten allerdings alle preisbestimmenden Faktoren bis auf den Nominalzins identisch sein.
Da Ihnen die Berechnungsfaktoren aber leider nicht immer genannt werden, ist ein Preisvergleich über den Effektivzins nur bedingt möglich.
Erschwert wird der Vergleich auch durch eine Reihe weiterer Kosten, die nicht im Effektivzins berücksichtigt sind, wie z.B. die Kosten für ein Wertgutachten, Bereitstellungszinsen, Teilvalutierungs- und Kontoführungsgebühren.
Wir empfehlen Ihnen daher, neben dem Effektivzins, auch die weiteren Kosten für das von Ihnen gewünschte Darlehen eingehend zu prüfen.

Kreditrate? Wie errechnet sich die monatliche Rate?

Die monatliche Rate können Sie nach folgender Formel errechnen:

Jährliche Rate = Darlehensbetrag x (Nominalzins + Tilgungssatz) / 100

Monatliche Rate = Darlehensbetrag x (Nominalzins + Tilgungssatz) / 1200

Beispiel: Darlehensbetrag: 200.000,-- Euro
Nominalzins: 5,00%
Tilgungssatz: 1,00%

Jährliche Rate: 200.000,-- Euro x ( 5,00 + 1,00) / 100 = 12.000,-- Euro
Monatliche Rate: 200.000,-- Euro x ( 5,00 + 1,00) / 1200 = 1.000,-- Euro

Laufzeit? Wie lange läuft ein Darlehen?

Die Laufzeit eines Darlehens beschreibt den Zeitraum vom Vertragsabschluss bis zur vollständigen Rückzahlung.
Bei einer Tilgung von 1% beträgt die Laufzeit Ihres Darlehens zwischen 30 und 35 Jahren, während sie sich bei einer Tilgung von 2% auf 25 bis 28 Jahre verkürzt.
Je höher Sie Ihr Darlehen tilgen, desto kürzer wird die Laufzeit.

Zinsbindung? Welche Zinsfestschreibungen können vereinbart werden?

Der Nominalzinssatz wird üblicherweise für einen Zeitraum zwischen 5 bis 20 Jahren fest vereinbart (Zinsfestschreibungszeit), danach kann ein neuer Festzinsabschnitt zu den dann am Markt üblichen Konditionen vereinbart werden.
Die HypothekenBoerse bietet auch Laufzeiten unter 5 Jahren an. Kurzfristige Darlehen, sogenannte Zwischenfinanzierungen, können Sie evtl. ebenfalls über uns beantragen.

Sondertilgungen? Welche Möglichkeiten gibt es?

Während der vereinbarten Zinsfestschreibungszeit können von Ihnen Sondertilgungen in die Finanzierung eingebracht werden.
Dieses muss jedoch zwingend bereits im Rahmen unseres verbindlichen Angebotes an Sie aufgenommen werden. Kennzeichnen Sie daher bitte unbedingt im Finanzierungsantrag, ob und welches Sondertilgungsrecht Sie für Ihr Darlehen wünschen.
Für die Sondertilgungsmöglichkeiten werden in Abhängigkeit vom jeweiligen Finanzinstitut, der Zinsfestschreibungszeit und dem Beleihungsauslauf Zinsaufschläge erhoben.
Zum Ende einer jeden vereinbarten Zinsfestschreibungszeit von mehr als 10 Jahren können Sie nach Ablauf von 10 Jahren das Darlehen kostenfrei zur Rückzahlung kündigen. Sie brauchen sich hierbei nur auf den § 609a BGB zu beziehen und eine Kündigungsfrist von 6 Monaten beachten.

Tilgung? Beginn? Aussetzung?

Für Hypothekendarlehen wird generell eine Tilgung von mindestens 1% pro Jahr ab Vollauszahlung vereinbart.
Eine Aussetzung der Tilgung ist jedoch möglich, wenn Sie dem Darlehensgeber eine Kapitallebensversicherung, einen Fondsparplan oder einen Bausparvertrag als weitere Sicherheit anbieten. Die Bauspar- bzw. Ablaufsumme der Lebensversicherung muss mit dem Darlehensbetrag übereinstimmen.

Bereitstellungszinsen? Wann und in welcher Höhe fallen sie an?

Diese Zinsen (in d. Regel 0,25% pro Monat) werden für den Zeitraum zwischen Darlehenszusage und Auszahlung Ihres Darlehens berechnet.
Bei Teilauszahlungen fallen die Bereitstellungszinsen lediglich für den noch nicht ausgezahlten Darlehensbetrag an.
Für die ersten 6 Monate werden von den meisten Kreditinstituten keine Bereitstellungszinsen erhoben. Auf Ihren Wunsch ist eine Verlängerung dieser Frist gegen einen Zinsaufschlag möglich. Dies lohnt sich aber nur, wenn der Zinsaufschlag geringer als der sonst von Ihnen zu zahlenden Bereitstellungszins ist.

Teilauszahlungsgebühr? Fallen bei Teilauszahlungen Gebühren an?

Wird das Darlehen im Rahmen der vertraglichen Vereinbarungen in Teilen ausgezahlt, erhebt die HypothekenBoerse bzw. unser Bankpartner selbstverständlich keine Gebühren.

Sonstige Kosten? Welche Gebühren entstehen mir durch die Antragsbearbeitung?

Keine. Es entstehen Ihnen weder Bearbeitungs-, Schätz- noch Kontoführungsgebühren. Selbstverständlich ist auch unsere Tätigkeit für Sie kostenfrei.

Finanzierungskriterien "Private Baufinanzierung"

Im Geschäftsfeld der "Privatkunden - Baufinanzierung" hat sich die HypothekenBoerse auf die Vermittlung von grundbuchlich gesicherten Standardfinanzierungen spezialisiert.
Die bei unseren Finanzierungspartnern durch Vorlage bereits von unseren Kundenbetreuern geprüfter Finanzierungsanträgen erzielten Kostenvorteile ermöglichen es uns, Ihnen diese Finanzierungen im Vergleich zum Marktniveau zu deutlich günstigeren Konditionen anzubieten.

Im Mittelpunkt unseres Angebotes steht die Standardfinanzierung des privaten Eigennutzers mit folgenden Rahmenbedingungen:
- Darlehen mit Zinsbindung von 5 bis 20 Jahren mit mind. 1% Tilgung oder Tilgungsersatz
- Auszahlung in max. 7 Raten nach Makler- und Bauträgerverordnung
- Finanzierung für einen Neubau, Um- bzw. Ausbau, Kauf oder einer Umschuldung
- Wohnobjekte und mind. 25 qm Wohnfläche
- Beleihungsauslauf mit max.130% vom BW
- Erbbaurechte (Kirche, Gemeinde,Privat Erbbaurechtsherausgeber...)
- Absicherung des Darlehens durch erstrangige Grundschuld auf dem Beleihungsobjekt
- weitere Sicherheiten werden nur eingeschränkt berücksichtigt
- Fremdmittel sind nachrangig abzusichern (Bauspardarlehen, Fördermittel der Länder,...)
- Eigenkapitaleinsatz verbessert die Konditionen.
- Eigenleistung bis max. 15% der Baukosten (Aufstellung gem. Formular)
- Renovierung/Modernisierung bis max. 20% vom Kaufpreis (Aufstellung erforderlich)
- Bedienung der Darlehensbelastung aus dem regelmäßigen Einkommen (Anforderungen)
- Natürliche Personen als Darlehensnehmer (keine Firma, Vereine,...)
- Zwischenfinanzierungen in Zusammenhang mit Endfinanzierungsmitteln

Finanzierungen mit folgenden Merkmalen fragen Sie bitte an!

- gewerbliche Immobilien (Büro, gewerbliche Nutzung) auf Anfrage! Kein Retailgeschäft !
- Ferienhäuser, Appartmenthäuser
- Wohnungen in einer Wohnlage für "betreutes Wohnen"
- landwirtschaftliche Immobilien, Resthöfe, Reiterhöfe
- Holzhäuser ohne "RAL" Gütezeichen
- Sanierungsobjekte sowie Liebhaberprojekte (luxuriöse Häuser oder Villen , ...)
- Auslandsimmobilien (mit Absicherung auf Objekt im Bundesgebiet möglich)
- wertmindernde Vorlasten in Abt. II des Grundbuches (Nießbrauch, Wohnrecht, ...
- kontaminierter Boden

Verbindliche Angebote können wir Ihnen nur nach Prüfung Ihres Antrages mit vollständigen Unterlagen unterbreiten.

Unser TOP-Zinssatz
17.10.2017

200.000€ Nettodarlehensbetrag
5 Jahre

0,69 % Sollzins
0,74% eff.Jahreszins

 

Clever finanzieren !

KfW

Sie waren zufrieden? Empfehlen Sie uns.

Aktion !

Kunden werben Kunden!

Ihre Empfehlung ist uns 100,00 € wert!

Wie das in 2 Minuten geht, erfahren Sie hier!

Joomla templates by Joomlashine